Amelie Blessau

[Platzhalter für ein aktuelles Bild] Amelie Blessau
Mein beruflicher Werdegang:
  • 2005 Abschluss an der sozialen Fachoberschule
  • 2005 – 2006 Freiwilliges soziales Jahr in einer Elterninitiative in München
  • 2006 – 2009 Ausbildung zur Erzieherin an der Fachakademie für Sozialpädagogik mit erfolgreichem Abschluss zur staatlich anerkannten Erzieherin
  • 2009 – 2010 Geburt meines Sohnes; 1 Jahr Ausbildungspause
  • 2010 – 2011 Berufspraktikum im Fröbel-Kindergarten Hechendorf
  • seit September 2011 Erzieherin in Teilzeit
Warum dieser Kindergarten?
Zunächst stand für mich die Arbeit mit einer kleinen Gruppengröße im Vordergrund, da ich in der Elterninitiative schon einmal mit wenigen Kindern arbeiten durfte und gemerkt habe, wie schön es ist, sich für jedes Kind individuell Zeit nehmen zu können. Zu Beginn meines Berufspraktikums im Fröbel-Kindergarten wusste ich zum Thema Friedrich Fröbel nicht sehr viel. Nun nach über einem Jahr und dem erfolgreichen Absolvieren der Fröbel-Bausteine kann ich sagen, dass der Hauptgrund für meine Arbeit im Fröbel-Kindergarten Hechendorf das pädagogische Konzept ist, welches ich sehr schätze. Es bereitet mir viel Freude, nach Fröbels Konzept arbeiten zu dürfen.

Schwerpunkte:
In meinem privatem Leben spiele ich seit 19 Jahren hochklassig Volleyball und auch sonst bin ich sehr sportlich. Demnach durfte ich mir den Bereich des Multifunktionsraumes und der Bewegung als kleinen Schwerpunkt meiner Arbeit im Fröbel-Kindergarten Hechendorf aussuchen.