Elternbeirat

Die Rolle der Eltern im Fröbel-Kindergarten/ Elternstunden

Die Eltern spielen im Fröbelf-Kindergarten eine große Rolle und der Kontakt zwischen Erziehern und Eltern ist intensiv. Immer steht das Team für Fragen, Sorgen oder Anregungen zur Verfügung und die Eltern finden ein offenes Ohr. Sollte es Auffälligkeiten im Kindergartenalltag geben, positive wie negative, so werden diese angesprochen und gelöst. Gleichzeitig sind die Eltern aufgefordert, sich im Kindergarten einzubringen und sozusagen „mitzuarbeiten“ – dafür bieten sich vielfältige Möglichkeiten. Damit nicht nur einige wenige Eltern diese Aufgabe wahrnehmen, sondern sich möglichst alle beteiligen, wird pro Elternpaar pro Jahr eine „Mitarbeit“ von 15h erwartet. Das mag sich im ersten Augenblick viel anhören, aber auch bei vielbeschäftigten Eltern gibt es hier kaum Probleme, denn die Stunden kommen oft von ganz alleine zusammen. Jeder kann sich aussuchen, wie er sich einbringen will: Besorgungen erledigen, am Theaterstück mitwirken, für das Kochprojekt einkaufen, mit den Kindern in ihren Beeten arbeiten, etwas über seine Arbeit oder sein Hobby erzählen, bei Festen oder am Tag der offenen Tür mithelfen oder auch Ausflüge begleiten. So wird aus einer vermeintlichen Pflicht ein entspanntes Mitwirken am Kindergartenleben.

Elternbeirat

Der Elternbeirat, der aus sechs Personen besteht, wird am Anfang jedes Kindergartenjahres von der Elternschaft für einen Zeitraum von einem Jahr gewählt und steht dann neben den Erziehern und dem Vorstand als Ansprechpartner für Fragen aller Art zur Verfügung. Bei regelmäßigen Treffen mit dem Team und Vorstand kann sich der Elternbeirat bei der kurz- und mittelfristigen Planung aktiv einbringen und fungiert als Bindeglied zwischen Eltern und Kindergarten. elternbeirat_2016_2017_img_6746 Zudem unterstützt er das Fachpersonal bei einigen organisatorischen Aufgaben wie z. B. bei der Verwaltung der Elternstunden, der Erstellung von Newslettern an die Eltern oder bei der Organisation von Festen wie der Adventsfeier, dem Martinsumzug, dem Sommerfest. Dabei ist er vor allem verantwortlich für die Organisation von Speis und Trank sowie der Dekoration, dem Auf- und Abbau und dem Angebot von Aktivitäten für die Kinder. Überdies nimmt der Elternbeirat jedes Jahr dem Nikolaus ein wenig Arbeit ab und packt für ihn die Säckchen, überlegt sich Geschenke für das Fachpersonal und den Vorstand, um sich im Namen aller Eltern für ihre Arbeit zu bedanken und kümmert sich um Adresslisten, Einkaufslisten, Rundmails und diverse Aushänge.